Almabtrieb als der Saisonhöhepunkt im Tannheimer Tal

Momentan genießt das Vieh den Almsommer, feine Blumen und Kräuter sorgen für g´schmackige Milch und gutes Fleisch. Im September ist diese schöne Zeit vorbei und das Vieh kommt wieder ins Tal. Für die Almabtriebe und Viehscheide werden die Tiere dann prächtig geschmückt. Für den Kopfschmuck der Tiere wird traditionell der Almrausch (Alpenrose) oder Latschenkiefer verwendet, sowie die Silberdistel und Seidenblumen.

Kranzkuh beim Almabtrieb bzw. Viehscheid

Eine besondere Rolle spielt dabei die Kranzkuh, die traditionell die Herde auf ihrem Weg in die heimischen Ställe anführt. Sie erhält einen ungewöhnlich großen Kopfschmuck, der aufwändig aus Zweigen, Blumen, Gräsern und Bändern in Form einer Krone geflochten wird. Meist zeigt der Kranz ein Kreuz, womit um den Schutz des Himmels gefleht wird, sowie Spiegel und Glocken zur Abwehr böser Geister.

Mehr als 10 Almabtriebe und Viehscheide

zwischen 13.09. und 27.09. finden rund um den Sonnenhof über 10 Almabtriebe und Viehscheide statt

 

7 Nächte mit vielen Inklusivleistungen:

  • 3/4 Gourmetpension
  • Sonnenhofs Aktivprogramm mit geführten Wanderungen etc.
  • Benützung des edlen Wellnessbereiches
  • u.v.m.

schon ab € 654.- pro Person im Doppelzimmer