Wie umfangreich muss eine Weinkarte sein?

Ich werde oft auf unsere umfangreiche Weinkarte angesprochen und ob sich das schon rentiert so umfangreich aufgestellt zu sein.

Nun ja die Sache mit der Rentabilität darf natürlich nicht außer Acht gelassen werden. Bei uns ist es so das ich schon vor vielen Jahren mit dem "sammeln" begonnen habe und seither der Keller schön angewachsen ist. Wir lieben es wenn Weine zu Ihrem richtigen Reifezeitpunkt ausgeschenkt werden. Dies bedeutet aber auch für uns das unser Lager ziemlich groß ist da wir oft mehrere Jahrgänge von einem Wein im Keller liegen haben.

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Weingütern die ihre Weine mit viel Liebe und Handwerk keltern. Ebenso haben wir schon viele Winzerfreunde seit Jahren in unserem Sortiment. Das wiederum bedeutet das die Karte immer umfangreicher wird aber wenn Wein eine Passion ist dann ist das wohl so.

Genauso haben wir auch Weine des sogennanten "Mainstreams" gelistet und das ist auch gut so. Wir finden das gute Weine ob Bio, Nature oder Mainstream auf eine Karte gehören denn jeder hat andere Präferenzen und Geschmäcker. Der Wein sollte zur Geselligkeit beitragen und nicht zu allzu kontroverseren Diskussionen. Soll aber nicht heißen das über Wein nicht diskutiert werden soll. Ganz im Gegenteil. Wein ist so wunderbares und vielschichtiges Getränk da darf es gar nicht ausbleiben in weinseliger Runde zu philosophieren.

Wir freuen uns auf jeden Fall wenn wir sie mit unseren Weinen glücklich machen dürfen!